Skip to main content

Brauneck

Anfänger geeignet
Profi geeignet
Familiengerecht
Freestyle & Snowboard
Skilanglauf
Pisten-Kilometer34
Max. Höhe (m)1712
SaisonstartDezember
SaisonendeApril

Filter zurücksetzen

Wo liegt das Brauneck, eines der zehn schönsten Skigebiete Deutschlands?

Das Brauneck ist ein Bergmassiv der bayerischen Voralpen. Es liegt etwa 60 Kilometer von München und 10 Kilometer von Bad Tölz entfernt in der Nähe von Lenggries. Der Gipfel des Braunecks ist 1550 Meter hoch, der des benachbarten Latschenkopfs 1712 Meter. Die Talhöhe bei Lenggries beträgt rund 700 Meter. Die Region rund um das Brauneck ist bei Wanderern und Drachenfliegern beliebt, vor allem bekannt ist sie aber durch das wunderschöne Skigebiet Deutschlands, praktisch vor den Toren der bayerischen Landeshauptstadt. Brauneck ist der Haus-und Trainingsberg berühmter Skirenn-Größen wie Martina Ertl und Hilde Gerg, es ist aber auch für Freizeitskiläufer und für Familien mit Kindern ein Paradies. Hier kommt vom kleinen Ski-Anfänger bis zum Profi wirklich jeder auf seine Kosten, der Reiz dieses Skigebietes liegt in seiner Vielfältigkeit.

Wie groß ist das Skigebiet Brauneck?

Das Skigebiet Brauneck hat 22 Pisten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade, die Gesamtlänge der Pisten beträgt 34 Kilometer. Rund 8 Kilometer Pisten sind als leicht eingruppiert, 22 als mittelschwer und vier als schwer. Die längste Piste ist 6 Kilometer lang und überwindet einen Höhenunterschied von über 800 Metern. Das Highlight der Braunecker Pisten ist die schwarze Weltcup-Abfahrt. Auf ihr werden auch große internationale Wettkämpfe durchgeführt. Es gibt mehrere Skischulen und Ausleihstationen für Ski und Snowbords.

Wie kommt man am besten ins Skigebiet Brauneck?

Brauneck bietet Skivergnügen vom FeinstenVon München aus braucht man mit dem PKW nur ungefähr 1 Stunde bis nach Lenggries, bequemer und stressfreier aber fährt man mit der Bayerischen Oberlandbahn, die auch über Holzkirchen und Bad Tölz fährt. Ein kostenloser Skibus verkehrt dann vom Bahnhof Lenggries zur Talstation der Brauneck-Kabinenbahn. Sie ist Sommer wie Winter ein absolutes Muss für jeden Lenggries-Urlauber. In nur wenigen Minuten bringen die Vier-Personen-Gondeln die Mitfahrer komfortabel auf 1500 Meter Höhen, großartige und geradezu spektakuläre Aussicht inklusive. Oben angekommen kann man sich gleich ins Getümmel stürzen aber auch erst einmal ins tolle Panoramarestaurant einkehren. Außer mit der Brauneckbahn kann man aber im Ortsteil Wegscheid auch mit einem von 17 Sessel-und Schleppliften auf das Bergmassiv kommen und hat dabei die Wahl zwischen Garland-Sesselbahn, Finstermünz-Sesselbahn, Ahorn-Sesselbahn, dem Milchhäusl-6er-Express, dem Streidlhang-Lift, den Jaudenhang-Liften, Draxelhang-Liften, Florihang-Liften,dem Bayerhang-Lift, Zirkushang-Lift, Schneebar-Lift und Idealhang-Lift.

Tipp: Wer mit kleinen Kindern zum Skiurlaub ans Brauneck kommt, sollte sich unbedingt die „Villa Lustig“ ansehen. Das Kinderland für die Kleinsten ist 20.000 Quadratmeter groß und hier können sie sich in sicherer Umgebung herrlich austoben und lernen spielerisch Ski zu fahren.

 

Für welche Zielgruppe ist das Skigebiet Brauneck besonders geeignet?

Wie schon erwähnt, ist das Brauneck ideal für einen Skiurlaub und sowohl für Profis als auch für Ski-Neulinge geeignet. Aauch kleinere Kinder haben hier viel Spaß. Es gibt drei Kinderländer für die allerersten Abfahrten, aber auch einen Wellenhang und einen Parcour, sowie schöne leichte Übungshänge. Für geübtere Skifahrer bieten sich mehrere sehr schöne rote Abfahrten zwischen dem Brauneck und dem Latschenkopf an. Vergnüglich sind auch die Buckelpiste auf dem oberen Garland und die Familienabfahrt ins Tal nach Lenggries hinunter.

Tipp: Skiurlauber, die unter prominenter Anleitung ihren Ski-Stil optimieren möchten, sind in der Skischule „Michi Gerg“ gut aufgehoben. Michaela Gerg, eine der erfolgreichsten deutschen Skilrennläuferinnen gibt wertvolle Tipps, bei denen auch Fortgeschrittene noch viel lernen können.

Am Streidlhang in Wegscheid gibt es häufig Nachtskiläufe mit jeder Menge Gaudi. Natürlich ist Brauneck, wie inzwischen fast alle Skigebiete Deutschlands, auch für Snowboarder gut geeignet. Rodelfreunde können auf einer 1,5 Kilometer langen rasanten Bahn von der Reiseralm ins Tal sausen. Eine weitere Rodelbahn führt vom Milchhäusl nach Wegscheid. Zweiundvierzig Kilometer gespurte Loipen laden zum Skilanglauf ein und wer die schöne Winterlandschaft zu Fuß erkunden möchte, kann das auf mehr als vierzig Kilometern geräumten Winterwanderwegen tun. Dabei gibt es als besonderes Schmankerl auch die Möglichkeit, mit Lamas und Alpakas zu wandern. Unmittelbar an der Talstation der Bergbahn gibt es ein Eisstadion und wer sich nach Wärme sehnt, kann im Erlebnisbad Isarwelle ins warme Wasser oder die Sauna gehen.

Die Gastronomie in Lenggries und am Brauneck

Das Brauneck das Skigebiet Deutschlands mit der größten Dichte uriger Hütten. Gleich 16 Stück freuen sich in luftigen Höhen über hungrige und durstige Gäste. Auch im Ort Lenggries selbst gibt es für die Skiurlauber viele Gasthöfe mit bayerischer Küche, aber auch Restaurants mit internationaler Küche.

Was kann man im Skiurlaub in und um Lenggries noch erleben?

Grandiose Landschaft in BrauneckLenggries selbst mit seinen vielen Ortsteilen ist ein sehr hübscher Ort und nach Bad Tölz einer der Hauptorte des Isarwinkels. Die einstige Flößersiedlung hat sich zu einem der beliebtesten Touristenorte der Region entwickelt, trotzdem ist Lenggries ein bodenständiger und naturnaher Ort geblieben, in dem auch die Einheimischen gerne leben. Viele alte, sehr gut erhaltene stattliche Bauernhäuser prägen das Ortsbild besonders im Ortskern. Eine Sehenswürdigkeit der Umgebung ist die Ruine Hohenburg. Sie war einmal das bedeutendste Herrschaftsszentrum des Isarwinkels. Leider ist sie Anfang des 19.Jahrhunderts abgebrannt und deshalb sind nur ein Teil des Turmes, der Brunnen und einige Mauern und Wälle erhalten. 300 Meter unterhalb der Burgruine wurde einige Jahre später ein Barockschloss errichtet, zu dessen Bau Steine der Burg verwendet wurden. Das neue Schloss Hohenburg ist nicht nur äußerlich sehr sehenswert, es enthält auch im Inneren wertvolle Wandbemalungen, Bilder, Kronleuchter und andere Kostbarkeiten. Heute ist es ein Mädchengymnasium. Touristisch interessant ist auch der Kalvarienberg bei der Hohenburg. Wer mehrere Tage in einem der angesagtesten Skigebiete Deutschlands im Raum Lenggries verbringt, dem sei natürlich auch ein Ausflug ins nahegelegen Bad Tölz oder nach Wolfratshausen zu empfehlen.


Preis inkl. MwSt.