Skip to main content

Langlaufski Vergleich

Vergleichssieger Preistipp
ModellFischer Apollo CruiserFischer Summit LanglaufskiRossignol Alias First ARAtomic Nordic Cruiser XCRUISE 55Fischer Orbiter Crown
Fischer Apollo Cruiser Fischer Summit Langlaufski Rossignol Alias First AR Atomic Nordic Cruiser XCRUISE 55 Fischer Orbiter Crown
Testnote

90

/100 Punkten

SEHR GUT

86

/100 Punkten

GUT

76

/100 Punkten

BEFRIEDIGEND

90

/100 Punkten

SEHR GUT

80

/100 Punkten

GUT

Preis

259,90 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 17. Januar 2018 10:08

215,00 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 17. Januar 2018 5:08

118,75 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 17. Januar 2018 5:08

239,00 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 17. Januar 2018 5:08

289,90 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 17. Januar 2018 5:08
Kaufen*Kaufen*Kaufen*Kaufen*Kaufen*
zielgruppeDamen & HerrenDamen & HerrenDamen & HerrenDamenDamen & Herren
Geeignet fürAnfänger & FortgeschritteneAnfänger & FortgeschritteneAnfänger & FortgeschritteneAnfänger & FortgeschritteneAnfänger & Fortgeschrittene
TypCruising SkiKlassischer LanglaufskiKlassischer LanglaufskiCruising SkiCruising Ski
SchuheXC ProXC Pro / XC PRO MY STYLEneinAtomic Motion 15XC Pro / XC PRO MY STYLE
BindungNNN-BindungNNN-BindungNNN-BindungSNS-BindungNIS-Bindung
Länge (cm)184202186163184
Alternative Größen

Was sind Langlaufski?


Langlauf ist gesundSie sind ein leidenschaftlicher Wintersportler oder möchten nicht immer im Sommer an irgendeinem Strand liegen oder verschwitzt durch fremde Städte laufen? Ein erholsamer Winterurlaub in einem wunderschönen Skigebiet kommt dann genau richtig. Aber immer nur die Piste herunterfahren ist auf Dauer auch langweilig. Wie wäre es denn dann einmal mit einer anderen Sportart auf Skiern? – Dem Langlauf. Vielleicht haben Sie bereits Erfahrungen mit dieser Sportart gemacht oder aber nur davon gehört.
Zunächst klingt die Bewegung auf Langlaufskier etwas langweilig, aber bereits nach ein paar Minuten werden Sie feststellen, dass Ihr ganzer Körper damit beansprucht wird und Sie richtig ins Schwitzen kommen können. Ihr Herz – Kreislaufsystem wird gestärkt und Ihre Ausdauer und Fitness enorm gesteigert. Der Skilanglauf ist also kein langweiliges Gehen durch den Schnee. Dabei eignet sich der Sport auf dem Langlaufski aber für jedes Alter. Ob jung oder alt, Anfänger und durchtrainierter Profi – diese Sportart können Sie individuell gestalten und ganz nach Ihren Ansprüchen ausrichten. Ein anspruchsvolles Training oder ein bequemer und langsamer Lauf, beim Skilanglauf ist alles möglich.

Tipp: Damit Sie viel Spaß am Sport haben, ist der richtige Langlaufski ein absolutes Muss, denn innerhalb des Skilanglaufs gibt es zwei verschiedene Arten, die auch unterschiedliche Anforderungen an Ihr Sportgerät stellen – der klassische und der frei Stil, der auch Skating genannt wird.

Beim klassischen Langlauf bewegen sich die Skier parallel zueinander. Dazu benutzt ein solcher Langlaufski mittig eine Steigzone, die Ihnen hilft die Skier nach hinten abdrücken zu können. Dem entgegen stehen die deutlich kürzeren Langlaufskier des freien Stils. Sie besitzen keine Steigzone, da die Skier die ganze Zeit gleitet. Zudem fahren Sie beim freien Stil nicht in der sogenannten Loipe, also einer Art Rinne im Schnee, so wie Sie es vom klassischen Langlauf kennen.
Welcher Langlaufski aber am besten zu Ihnen passt, erfahren Sie im Folgenden. Denn es gibt einige Dinge, die Sie vor dem Kauf dieser Sportgeräte wissen sollten.

Worauf müssen Sie achten, wenn Sie Langlaufski kaufen wollen?

Bevor Sie sich nun im Internet Ihren neuen Langlaufski aussuchen, sollten Sie noch ein paar Dinge beachten. Denn wenn Sie den falschen Langlaufski kaufen ist, dies ärgerlich und Sie haben mehr Aufwand sich ein neues Paar zu suchen.


Zunächst müssen Sie natürlich entscheiden, welchen Stil Sie bevorzugen. Davon hängen ein paar Eigenschaften ab, die den Langlaufski zu dem machen, was er ist. Die größten Unterschiede der beiden Arten dieser Sportart sind die Länge der Skier und die Steigzone. Sie wird von Ihrem Fahrstil beeinflusst und sollten daher vor dem Kauf richtig ausgesucht werden.

Tipp: Klassische Langlaufski sind meist etwas länger und flexibler. Innerhalb dieser Art gibt es zudem noch 3 Untergruppierungen, die Sie kennen sollten, denn auch hier kommt es zu unterschiedlichen Eigenschaften der Skier.

Lauglauf genießen in traumhafter LandschaftDies ist einmal das einfache Gehen über den Schnee in den sogenannten Loipen, das Laufen außerhalb dieser Rinnen und das Laufen auf kürzeren Skiern. Dem gegenüber steht das Skaten, also der freie Stil. Diese Variante ist etwas dynamischer, schneller und zum Teil auch anspruchsvoller. Hier benötigen Sie einen anderen Langlaufski, der meist keine Steigzone besitzt und etwas kürzer gehalten ist.
Außerdem sollte die Bindung Ihrer Langlaufskier auch zu Ihren Skischuhe passen. Derzeit gibt es drei verschiedene Arten auf dem Markt, die NNN-, die SNS- und die SNS – Pilot – Bindung. Vielleicht besitzen Sie bereits passende Schuhe. Dann sollten diese unbedingt mit Ihrem neuen Langlaufski kompatibel sein, denn so können Sie eine Menge Geld sparen.
Des Weiteren gibt es bei den Skiern verschiedene Längen. Nicht nur der Stil, den Sie beim Skilanglauf bevorzugen, auch Ihre Körpergröße und das Gewicht sind hier wichtig und bestimmen die richtige Länge.

Tipp: Welche dabei für Sie die perfekte ist, können Sie anhand unseres Skilängen – Rechners herausfinden. So erhalten Sie die optimale Länge für sich und machen auf der Piste bestimmt eine gute Figur.

Was Sie sonst noch alles über Langlaufski wissen sollten

Es gibt nahezu unendlich viele Dinge, die man über Langlaufski erfahren kann. Sie gehören zu den vielseitigsten Sportgeräten und werden von den unterschiedlichen Herstellern immer wieder weiterentwickelt und verbessert.

Tipp: So gibt es beispielsweise spezielle Langlaufski Sets, mit denen Sie viele Vorteile haben. In diesen Sets ist meist schon alles enthalten, was Sie für die ersten Versuche auf den Brettern brauchen.

Grenzenlose LandschaftenLanglaufski Sets bestehen aus den eigentlichen Skiern und den dazu passenden Schuhen. Diese passen dann mit Hilfe der Bindungen perfekt zusammen. Einige Hersteller solcher Langlaufski Sets geben auch noch Skistöcke dazu. Solche Sets eignen sich vor allem für Einsteiger des Wintersports, da Sie hier eine Menge Geld sparen können, alle Teile optimal aufeinander abgestimmt sind und Sie sich nicht im eventuelle Kleinigkeiten, wie die richtigen Bindungen kümmern müssen.
Außerdem gibt es auch spezielle Langlaufskier für Kinder. Falls also Ihre Lieblinge Sie in Ihrem Urlaub begleiten, können auch sie mit an Ihrer Tour teilnehmen. Ab einem Alter von etwa 4 Jahren sind Ihre Kinder für die ersten Erfahrungen auf einem Langlaufski bereit. Etwas später, wenn Sie auch längere Ausdauer besitzen, können Sie sie auch auf längere Ausflüge mitnehmen. Sie sollten sich aber immer dem Tempo Ihres Kindes anpassen. Nicht nur die richtige Geschwindigkeit, sondern auch die Länge Ihrer Tour hängt dabei ganz von Ihrem Kind ab und Sie sollten es auf keinen Fall zu etwas zwingen, denn sonst wird es den Spaß an dieser schönen Sportart schnell verlieren.

Tipp: Ein weiterer Punkt, der für Sie interessant sein könnte, sind die Bindungen der Langlaufskier. Hier gibt es drei verschiedene Arten, die sich auf dem Markt durchgesetzt haben.

Die NNN – Bindung, also die New Nordic Norm, ist dabei die bekannteste und wird von vielen Herstellern genutzt. Sie können somit auch Ihre Schuhe und Skier anderer Firmen miteinander kombinieren. Allerdings lassen sich die NNN – Bindung nicht mit der SNS – Bindung verbinden. Obwohl sich bei beiden Systemen eine Metallachse unter der Schuhspitze befindet, ist diese bei den Salomon Nordic Systemen länger. Außerdem besitzen SNS – Bindungen breitere Mittelstege und NNN – Bindungen zwei schmale Seitenstege. Beide Systeme haben Vorteile und Sie sollten selbst entscheiden, welches System Ihnen besser gefällt. Wichtig dabei ist nur, dass die Schuhe und der Langlaufski selbst zueinander passen. Seltener verwendet werden außerdem die SNS – Pilot – Bindungen. Sie besitzen eine zweite Mittelachse im Mittelfußbereich und bietet Ihnen eine bessere Stabilisierung gegen Kräfte von der Seite. Sie ist jedoch meist schwerer und etwas störungsanfälliger. Sie sind abwärtskompatibel mit SNS – Bindungen und können daher für Sie vorteilhaft sein, wenn Sie bereits Schuhe mit solchen Systemen besitzen.

Tipp: Bevor Sie Ihren nächsten Urlaub starten, sollten Sie jedoch schauen, ob Ihr Langlaufski richtig geschliffen ist.

Haben Sie ihn schon einmal benutzt, kann es vorkommen, dass er bereits uneben ist und nicht mehr plan auf dem Schnee aufliegt. Dann gleitet er nicht mehr ordentlich und Ihr Tempo wird verringert. Dies ist natürlich auch mit mehr Kraftanstrengung verbunden. Neue Langlaufski sind aber ohne Probleme nutzbar. Erst in der nächsten Saison ist die Überprüfung nötig. Ein eventueller Schliff sollte dann zudem vom Profi, den es in jedem Skigebiet gibt, durchgeführt werden.

Fazit

Der schöne Wintersport auf modernen Langlaufskier kann ein entspannendes Erlebnis in Ihrem nächsten Urlaub sein. Sie können die Sportart aber auch rasant und anspruchsvoll gestalten. Welcher Stil Ihnen auch besser gefällt, mit dem richtigen Langlaufski werden Sie sicherlich viel Spaß im Schnee haben. Und auch Ihre Kinder können Ihr Vergnügen mit Ihnen teilen. Die richtige Länge Ihrer Skier und auch die Ihrer Kinder können Sie dazu einfach über unseren Rechner ermitteln. In jedem Fall sollten Sie auf eine hohe Qualität und die richtige Bindung bei Ihrem Langlaufski achten. Wenn Sie all unsere Tipps und Ratschläge beachten, haben Sie auf Ihrer nächsten Tour sicherlich viel Spaß und Erholung.


Ähnliche Beiträge