Skip to main content

Skisocken im Vergleich


Vergleichssieger Preistipp
ModellFALKE Herren SK1Burton Ultralight Wool2x PistenSauser SkisockenX-Socks Cross CountryCOMODO STT – 3er-SET
FALKE Herren SK1 Burton Ultralight Wool 2x PistenSauser Skisocken X-Socks Cross Country COMODO STT - 3er-SET
Testnote

92

/100 Punkten

SEHR GUT

76

/100 Punkten

BEFRIEDIGEND

78

/100 Punkten

BEFRIEDIGEND

84

/100 Punkten

GUT

78

/100 Punkten

BEFRIEDIGEND

Preis

24,92 € 24,95 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 19. August 2018 17:33

19,90 € 20,00 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 19. August 2018 17:34

11,99 € 14,99 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 19. August 2018 17:33

26,19 € 30,00 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 19. August 2018 17:34

20,50 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 19. August 2018 19:03
Kaufen*Kaufen*Kaufen*Kaufen*Kaufen*
ZielgruppeHerrenHerrenHerrenHerrenHerren
Ideal fürSki Alpin & SnowboardSki Alpin & SnowboardSki Alpin & SnowboardLanglaufLanglauf
Polsterung
Größen39 - 48S - L27 - 4635 - 4735 - 46
Material44% Polypropylen, 24% Polyacryl, 20% Wolle, 7% Polyamid, 5% Seide36% Polyacryl, 28% Polyamid, 17% Wolle, 11% Polyamid, 6% Polypropylen, 2% Elasthan59% Polyacryl, 31% Wolle, 7% Elasthan, 3% Polyamid50% Polyamid, 20% Polypropylen, 20% Wolle, 7% Polyester, 2% Elasthan, 1% PolyamidPolyester (DRYTEX), Polypropylene SILTEX AG, polypropylene, Elasthane
Atmungsaktiv
Alternative Farben

Spezielle Socken für Skifahrer

Skifahrer benötigen Skisocken, die auf die besonderen Bedürfnisse des Skifahrens ausgerichtet sind. Skisocken sind speziell gepolsterte Socken aus synthetischen Fasern oder Wolle und bieten Skifahrern zusätzliche Wärme, Komfort und Feuchtigkeitstransport. Daher nennt man sie auch Thermosocken. Diese Eigenschaften verhindern Erfrierungen.

Eine gutes Paar Skisocken

Gute Skisocken bieten den besten KomfortGute Skisocken sollten eine besondere Polsterung, insbesondere im Fersen- und Schienenbeinbereich, haben. Sie sollten eng anliegend sein, ohne jedoch unangenehmen Druck auszuüben. Eine Polsterung ist wichtig für den Komfort. Sie sollten atmungsaktiv und wärmeisolierend sein. Treffen all diese Attribute zu, hat man ein bequemes Paar Socken, mit denen man den ganzen Tag auf den Skiern verbringen kann.

Skifahren ohne Druckstellen

Bei Skisocken sollte man darauf achten, ob diese für Männer oder Frauen gedacht sind. Skisocken für Damen sind für die oftmals schlankeren Waden und Füße gedacht, die den Herren i.d.R. nicht passen.
Dennoch müssen Skisocken dehnbar zu sein, um Mobilität und Komfort für den Fuß zu schaffen, während er sich im Skischuh bewegt. Dabei sollten die Skisocken richtig passen. Verrutschen sie während der Fahrt, kann es zu Blasenbildung durch die unangenehme Reibung und Feuchtigkeit durch Schweiß führen. Eine Socke, die zu eng ist, verursacht Unannehmlichkeiten und eine Abnahme der Blutzirkulation. Vor allem ist der Sitz an den Zehen kritisch.

Das Material sollte nicht zu locker sitzen, noch sollte man das Gefühl haben, dass die Socke die Zehen eindrückt. Eine größere Socke, die dennoch einen guten Komfort bietet, kann äußerst bequem sein, da sie höher als der Skischuh sitzt. Dadurch deckt sie mehr vom Bein ab und bietet Wärme.

Thermosocken

Da die Füße beim Skifahren viele Stunden im Skistiefel sind, ist Atmungsaktivität ein wichtiges Thema, um der Belastung beim Skifahren standzuhalten. Mit dem Einsatz von Thermosocken, werden die Füße angenehm trocken gehalten und der Schweiß nach außen transportiert. Thermosocken sorgen nicht nur dafür, dass die Füße nicht auskühlen, sondern vermindern auch die Entstehung von Blasen durch die Reibung zwischen Schweiß und der Skisocke.

Materialien

Synthetische Skisocken können aus einer Vielzahl von Materialien hergestellt werden, darunter Polyester, Nylon, Acryl, Lycra (Elastan) und vieles mehr. Viele synthetische Skisocken sind aus mehreren Materialien hergestellt, um maximalen Komfort zu bieten.

Ein guter Schal ist stylisch und hält angnehm warm ohne zu kratzenPolyester bietet eine gute Kombination bezüglich Feuchtigkeitstransport, dem weichen Gefühl und thermischen Eigenschaften. Es ist ein häufig verwendetes Material bei Socken im allgemeinen. Polyester bietet eine große Behaglichkeit.
Nylon ist ein beliebtes synthetisches Gewebe, für eine Vielzahl von Skisocken. Es bietet ein sehr hohes Maß an Langlebigkeit sowie eine hervorragende Abriebfestigkeit. Wegen dieser Eigenschaften wird Nylon häufig in den verstärkten Bereichen der Socke verwendet, die den größten Verschleiß aufweisen, wie am Schienbein oder der Ferse. Zusätzlich ist Nylon antibakteriell und hilft bei der Geruchsbekämpfung.
Acrylgewebe kann ein ausgezeichneter Wollersatz sein. Bestimmte Formen dieses Gewebes sind außergewöhnlich weich, während es leicht bleibt. Für Skifahrer, die Wolle mögen, jedoch allergisch reagieren, kann Acryl ein hervorragender Ersatz sein. Acrylsocken halten ihre Form und sind sehr elastisch. Sie sind warm, weich und verblassen nicht so schnell. Zudem werfen sie keine Falten.
Lycra (Elastan) ist ein Stoff, den man in der Regel bei Skisocken findet. Dieser weiche, bequeme und dehnbare Stoff hat ein gute Passform und wirft kein Falten. Er unterstützt die Bewegungen beim Skifahren.

Tipp: Wollsocken sind ideal für den Komfort und die Wärme auf den Pisten, da die Füße auch bei Schweißbildung bzw. wenn sie feucht oder nass werden nicht auskühlen. Skisocken aus Wolle sind langlebig. Unter den Wollmaterialien nimmt die Merinowolle mit ihrem feinen Faserdurchmesser eine besondere Rolle ein.

Viele Skisocken werden aus einer Mischung von Materialien hergestellt. Dies sorgt für die beste Kombination, um alle wichtigen Eigenschaften zu kombinieren. Eine Skisocke kann aus 73% Wolle, 24% Nylon und 3% Lycra bestehen, um die besten Eigenschaften aller Materialien zu verbinden.

Winterurlaub

Ein Skifahrer kann letztlich nicht zu viele Paare Skisocken haben. Es sollten jedoch mindesten zwei Paar sein: Ein Paar, das beim Skifahren getragen wird und ein Paar, das trocknen kann. Es wird jedoch empfohlen, dass man ein zusätzliches Paar Skisocken im Rucksack dabei hat, falls die getragenen feucht oder nass werden.

Tipps

Heutzutage bieten nicht mehr die dicksten Socken den besten Komfort. Im Gegenteil: Leichte Skisocken sind für wärmere Tage gut, während mittlere und schwere Stoffe auf spezifische Wetterbedingungen zugeschnitten sind.

Gute Thermoskannen funktionieren bei jeder KälteWer nicht bei extrem kalten Temperaturen unterwegs ist, benötigt mittelschwere Skisocken. Sie bieten i.d.R. genügend Wärme. Insbesondere Männer bevorzugen leichte Socken, um ihre Füße vom Schwitzen auf den Pisten abzuhalten.

Skifahrer sollten es vermeiden, zwei Paar Socken übereinander zu tragen. Sie erhöhen die Gefahr von Druckpunkten für Blasen. Wenn beide Paare Thermosocken sind, kann es zu kalten und verschwitzten Füßen kommen. Platz für zwei Paar Skisocken ist ein Hinweis dafür, dass die Skischuhe nicht richtig passen.

Bezüglich der Waschens sollte man sich je nach Material gesonderte Empfehlungen holen. Für Thermosocken gilt jedoch i.d.R., dass diese nicht mit Weichspüler gewaschen werden sollten, da dieser die Atmungsaktivität des Materials herabsetzt.


Ähnliche Beiträge