Skip to main content

Skiunterwäsche



Preistipp
ModellOriginal CFLEXCelodoro Sport FunktionswäscheUltrasport Thermounterwäsche Set 3208Löffler Set Transtex WarmBlack Canyon
Original CFLEX Celodoro Sport Funktionswäsche Ultrasport Thermounterwäsche Set 3208 Löffler Set Transtex Warm Black Canyon
Testnote

54

/100 Punkten

AUSREICHEND

90

/100 Punkten

SEHR GUT

72

/100 Punkten

BEFRIEDIGEND

94

/100 Punkten

SEHR GUT

50

/100 Punkten

AUSREICHEND

Preis

17,90 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 17. Januar 2018 10:08

26,95 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 17. Januar 2018 10:08

21,59 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 17. Januar 2018 10:08

89,99 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 17. Januar 2018 10:08

29,99 €

Preis inkl. MwSt.Stand: 17. Januar 2018 10:08
Kaufen*Kaufen*Kaufen*Kaufen*Kaufen*
ZielgruppeDamenHerrenDamenDamenDamen
TeileShirt & HoseShirt & HoseShirt & HoseShirt & HoseShirt & Hose
Verschiedene Größen
Atmungsaktiv
MaterialPolyesterPolyamid, Polyester, ElasthanPolyesterPolypropylen, Modal, Baumwolle, ElasthanPolyamid, Spandex/Elasthan
Ohne Nähte
Motorrad fahren
Laufsport & Wintersport
Gut waschbar
Alternative Farben

Warum reicht keine normale Unterwäsche auf der Piste?

Skiunterwäsche ist speziell auf die Bedürfnisse im Schnee angepasst.Der Winterurlaub steht vor der Tür und Sie fragen sich, was unbedingt noch in Ihren Koffer muss? Schnell wird Ihnen dann auch Ihre Unterwäsche einfallen. Aber brauchen Sie wirklich spezielle Kleidung für untendrunter? Reicht nicht ein einfaches Baumwollhemd und eine Unterhose?
Natürlich können Sie bei der Abfahrt auf der Skipiste, beim Snowboarden oder bei Touren durch den Schnee auch normale Unterwäsche tragen, aber Sie werden sicherlich schnell merken, dass dies sehr unangenehm werden kann. Bei sportlichen Aktivitäten kommen Sie ins Schwitzen und normale Unterwäsche aus reiner Baumwolle saugt diese Flüssigkeiten einfach nur auf und speichert sie, ohne sie nach außen abzugeben. Dadurch fühlen Sie sich schnell nass an und fangen an zu riechen und dann auch an zu frieren. Dies ist nicht nur unangenehm, es mindert auch Ihren Urlaubsspaß und Sie denken nur noch an Ihre Unterwäsche. Besser ist dann schon spezielle Skiunterwäsche oder zumindest Funktionsunterwäsche zu tragen, die Ihnen ein angenehmes Hautgefühl gibt und den Schweiß nach außen transportieren kann.

Tipp: Spezielle Skiunterwäsche für Damen und Skiunterwäsche für Herren passt sich dabei genau Ihrer Körperform an, schlabbert nicht an Ihnen runter, wie ein normales Hemden es tut, und schützt Sie dadurch optimal vor den kalten Temperaturen. Auf welche Dinge Sie beim Kauf alles achten sollten, verraten Ihnen unsere hilfreichen Tipps. So können Sie entspannt und vor allem warm in den Skiurlaub starten.

Skiunterwäsche

Optimal sitzende Skiunterwäsche für Damen und Skiunterwäsche für Herren sind auf Ihrem nächsten Winterurlaub genauso wichtig, wie auch Ihre Skier selbst. Sie schützt Sie ideal vor der Kälte und gibt Ihren Schweiß, der beim Wintersport entsteht, nach außen ab. So bleiben Sie sich immer frisch und können Ihren Sport genießen, ohne sich nass zu fühlen. Dabei eignet sich Skiunterwäsche im Winterurlaub besser als einfache Funktionsunterwäsche, die für andere Sportarten optimiert ist.

Tipp: Am besten ziehen Sie sich im Urlaub nach dem 3 – Lagen – Prinzip an. Zuerst hochwertige Skiunterwäsche, dann ein warmer Pullover aus Fleece und als letztes die Skijacke bzw. die Skihose. So sind sie auch bei Minusgraden vor Wind und Wetter geschützt.

Gute Skihandschuhe sind wichtig im SkiurlaubDie Skiunterwäsche ist dabei besonders wichtig, denn beim Sport kann viel Schweiß auf Ihrer Haut entstehen, der von normaler Baumwollunterwäsche nur aufgesaugt wird und Sie schnell frieren lässt. Spezielle Skiunterwäsche isoliert Ihren Körper hingegen durch die Verarbeitung von modernen Synthesefasern. Sie sorgen für ein angenehmes Körpergefühl. Meist bestehen Skiunterwäschen aus Mikrofaser oder auch aus Merinowolle. Viele erfahrene Skifahrer sagen aber, dass Merinowolle auf der sensiblen Haut kratzt und bevorzugen daher Mikrofasern. Andere Sportler hingegen können dies nicht bestätigen und meinen sogar, dass auch nach mehrfacher Benutzung kein Geruch in der Skiunterwäsche aus Merinowolle entsteht und sie angenehm beim Tragen ist. Welches Material Sie bevorzugen, sollten Sie selbst in der Praxis ausprobieren. Vielleicht ist Ihnen auch der Mix aus beiden Materialien am angenehmsten, denn nur dann haben Sie die Vorteile beider Stoffe optimal kombiniert.

Tipp: In moderner Skiunterwäsche nutzen einige Hersteller sogar Silberionen, die antibakteriell wirken und somit den Geruch von Schweiß hemmen können. Dies ist natürlich kein Muss, macht das Tragen von hochwertiger Skiunterwäsche aber nochmals etwas angenehmer.

Und es gibt noch mehr Vorteile. So haben manche Hersteller in Ihrer Skiunterwäsche zum Beispiel spezielle Rippenstrukturen im Schulter – oder Nackenbereich. Auch offene Strukturen unter den Achseln sorgen für die perfekte Abgabe vom Schweiß. Zudem unterstützen Kompressionen Ihre Muskeln und Sie ermüden langsamer.
All diese Vorteile kann Ihnen normale Unterwäsche aus Baumwolle nicht bieten. Sie sollten daher auf Ihrer nächsten Skitour unbedingt Ihre Skiunterwäsche für Damen und die Skiunterwäsche für Herren einpacken.

Funktionsunterwäsche

Gute Skiunterwäsche ist das A und O im SkiurlaubAnders als bei Skiunterwäsche, muss eine hochwertige Funktionsunterwäsche Sie nicht unbedingt auch warm halten. Sie sorgt eher dafür, dass Sie auch beim Sport ein gutes Hautgefühl behalten und sich nicht vom Schwitzen nass fühlen. Dazu ist Funktionsunterwäsche auf speziellen Stoffen hergestellt, die den Schweiß, der bei Bewegung entsteht, aufnimmt und nach außen abgibt. Dadurch wird Ihr Körperklima optimal reguliert und Sie fühlen sich nicht durchnässt, wenn Sie aktiv Sport treiben. Funktionsunterwäsche ist atmungsaktiv und liegt eng an der Haut an. Sie bestehen aus natürlichen oder künstlichen Stoffen und hat dadurch zum Teil auch unterschiedliche Eigenschaften. Meist wärmen Naturfasern Ihren Körper besser und eignen sich daher auch beim Skifahren. Kunstfasern hingegen kühlen eher und sind für den Sommer gedacht. Sie können aber beide Varianten auch im Winter tragen. Dann sollten Sie allerdings darauf achten, dass Sie eine gut wärmende Schicht darüber tragen. So können Sie beispielsweise einen dicken Fleece – Pullover anziehen, der Sie vor der Kälte schützt und Ihnen ein angenehmes Tragekomfort gibt.

Tipp: Die hochmoderne Funktionsunterwäsche wird zudem immer intelligenter, denn Sie gibt den Schweiß nur langsam nach außen ab. Früher dachte man, es ist einfach nur lästig, aber Schwitzen ist wichtig für unseren Körper, denn er reguliert die Temperatur. Eine langsame Abgabe ist daher ideal.

Würde die Nässe auf Ihrer Haut zu schnell abtransportiert werden, würden Sie noch mehr schwitzen, da der Körper sich übermäßig erhitzt und vom Schweiß nicht abgekühlt wird. Die Temperatur kann sich nicht regulieren und Sie würde noch mehr Schweiß produzieren. Daher sind spezielle Partien in der Funktionsunterwäsche angebracht, die den Schweiß je nach Region schneller oder langsamer abgeben und Sie somit optimal vor Kälte und Hitze schützen, denn nicht jede Stelle Ihres Körpers schwitzt gleich stark.

Kaufberatung – auf was sollten Sie beim Kauf von Skiunterwäsche achten?

Bevor Sie sich neue Skiunterwäsche laufen, sollten Sie in paar wichtige Dinge beachten, damit Sie ideal vor der Kälte geschützt sind und der Schweiß perfekt nach außen abgegeben werden kann.
Zunächst sollten Sie Ihre Vorlieben für den Stoff der Skiunterwäsche kennen. Manche Sportler bevorzugen Merinowolle, andere mögen lieber Mikrofasern.

Tipp: Beide Materialien haben viele Vorteile gegenüber handelsüblicher Unterwäsche aus Baumwolle und sollten einfach selbst von Ihnen getestet werden. Im Vergleich finden Sie die wichtigsten Hersteller und verschiedene Modelle, die Sie sich ganz bequem nach Hause liefern lassen können und sie dann testen können.

Lauglauf genießen in traumhafter LandschaftDes Weiteren ist der perfekte Feuchtigkeitstransport wichtig. Der Schweiß sollte also langsam nach außen transportiert werden. Dazu muss die Skiunterwäsche rutschfrei sein und direkt am Körper anliegen. Es ist also wichtig, dass Sie Ihre Unterwäsche nicht zu groß kaufen, da sonst die Funktion nicht mehr optimal gewährleistet wird und der Schweiß nicht richtig abgegeben werden kann. Vor Ihrem ersten Ausflug sollten Sie die Unterwäsche daher unbedingt einmal anziehen und schauen, ob Sie sich darin auch wohlfühlen.
Auch auf eine hohe Qualität sollten Sie beim Kauf Ihrer neuen Skiunterwäsche achten. Eine saubere Verarbeitung der Nähte ist hier besonders wichtig. Da diese Kleidungsstücke direkt und sehr eng auf der Haut anliegen sollen, sind vor allem flache Nähte von Vorteil. Sie kratzen nicht, wenn Sie die Piste runter rauschen und reiben oder drücken nicht auf Ihrer Haut. So haben Sie den idealen Tragekomfort und bekommen keine Druckstellen.

Tipp: Beachten Sie all diese Eigenschaften Ihrer neuen Skiunterwäsche, werden Sie sicherlich schnell Ihr Lieblingsmodell finden, dass Sie warm hält und Ihren Schweiß optimal abtransportiert. Einem unvergesslichen Urlaub steht dann fast nichts mehr im Wege.

Fazit

Gute Skiunterwäsche sollte in jedem Winterurlaub mit an Bord sein. Nur sie schützt Sie vor der Kälte und gibt Ihnen ein angenehmes Tragekomfort. Solche Skiunterwäsche sollte dabei unbedingt genau zu Ihnen passen. Sie sitzt eng an der Haut an und Sie sollten sich darin trotzdem noch wohlfühlen, denn nur so können Sie sich während des Skifahrens, Snowboardens oder der Wanderung im Schnee erholen und müssen nicht ständig an Ihre nassen Klamotten und dem unangenehmen Geruch denken. Skiunterwäsche muss dabei nicht immer übermäßig teuer sein, Sie sollten aber lieber ein paar Euro mehr ausgeben, wenn Sie auf besonders gute Qualität zählen. Der Preis macht sich spätestens nach der ersten Abfahrt ins Tal bemerkbar, wenn Sie Ihre Skijacke ausziehen und trotzdem noch angenehm frisch riechen und sich auch so fühlen.


Ähnliche Beiträge