Skip to main content

So drehen Sie das perfekte Ski Video!

Skifahren – Erstellen Sie das perfekte Video

Es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten, um sich selbst beim Skifahren zu filmen. Damit das perfekte Video wirklich entstehen kann, gilt es, einiges zu berücksichtigen. Videos, die mit einer so genannten Action Cam gemacht werden, gehören bei den passionierten Skifahrern mittlerweile zur Tagesordnung. Diese stechen übrigens auf der Piste schnell ins Auge, denn fast alle Kameras, die das Skifahren filmen, befinden sich zentral auf dem Skihelm, der Blick ist nach vorne gerichtet.

Richtige Positionierung

Skifahren auf den besten PistenAls erstes stellt sich natürlich die Frage, wo die Action Cam platziert werden sollte. Ist die zentrale Position direkt auf den Skihelm tatsächlich die beste Variante? Die besten Actioncams haben wir für Sie verglichen.

Es gilt übrigens, nicht immer nur dieselbe Perspektive zu wählen wenn Sie beim Skifahren filmen. Ansonsten werden die Videos vom Skifahren schnell zur langweiligen Massenware. Sie wollen sich von der Masse mit Ihrem Videos von Ihrer Skitour abheben? Dann haben Sie viele Möglichkeiten dazu. Setzen Sie auf weitere Perspektiven und erweitern Sie Ihren persönlichen Horizont; denn wenn im Zeitlupenmodus gefilmt wird, lässt sich das Video später in Zeitlupe betrachten und die Skifahrt wirkt besonders spektakulär.

Tipp: Sie wollen nicht nur wild drauflos filmen beim Skifahren, sondern zeigen viel Ambition beim Drehen Ihrer Filme? Dann gilt es einige Tipps und Tricks dafür zu berücksichtigen.

Wählen Sie die richtige Kamera

Eine Actioncam sollte im Skiurlaub immer dabei seinIm Bereich der Action Cams liegt zweifelsohne die so genannte GoPro im Bereich des Wintersports weiter vorne. Diese gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen. Bei der weißen Edition handelt es sich quasi um das Einsteigermodell, zu den Profimodellen gehört die schwarze Variante (black). Dadurch sind sogar Spezialaufnahmen beim Skifahren oder Skifahren Aufnahmen in Zeitlupe möglich. Die Stärke von diesem Produkt ist vor allem ihr vielseitiger Einsatz. Zudem freut sich der Nutzer über umfangreiches Zubehör. Genießen Sie die alternativen Möglichkeiten durch zahlreiche unterschiedliche Halterungen. Diese können Sie ergänzend erwerben und die Kamera dadurch vielseitiger machen – dadurch ermöglicht Ihnen die Kamera, praktisch überall an Ihrem Körper oder am Equipment Ihre Skifahrt zu filmen. Montagemöglichkeiten:

Neben der GoPro sind auch alternative Modelle oft eine gute Empfehlung für Ihr Skifahren Video. Manche der Modelle sind sogar mit einer GPS Funktion ausgestattet, einige Kameras lassen sich schwenken oder ermöglichen Skifahren in Zeitlupe. Mittlerweile gehören die Hersteller GoPro, Panasonic, Garmin, Sony und JVC zu den führenden auf dem Markt.

Tipp: Wer sich dagegen eine billige Ski Kamera von einem Discount Markt holt, muss oft mit Abstrichen rechnen. Die Markenhersteller bringen hier Knowhow mit.

Ein gutes Ski Video drehen

Damit ein richtig gutes Ski Video gedreht wird, sollten einige filmische Tricks und interessante Kameraeinstellungen zum Einsatz kommen.

Skifahrer genießen Urlaub und PisteWenn Sie eine Gruppe, Familie oder Freunde filmen, ist es von Vorteil, wenn jeder Beteiligte einen Plan hat. Es sollte ein so genanntes Storyboard des geplanten Films erstellt werden. Dieses setzt sich zum Beispiel aus folgenden Bereichen zusammen:

  • Anreise
  • Skilift
  • auf der Piste
  • wieder unten im Tal

Vermeiden Sie Verwacklungen beim Skifahren filmen und achten Sie beim Video Dreh auf ein wichtiges Element, auf das Sie sich beziehen (z.B. das Abbremsen der Ski im Schnee) – so fällt es leichter, die Szene zu verfolgen.
Es sollte übrigens niemals blind drauflos gefilmt werden. Ansonsten entsteht sehr viel unnötiges Material. Zudem besteht die Gefahr, dass schlichtweg die Lust am Filme machen beim Skifahren durch das mühselige Schneiden danach verloren geht.

Tipp: Lieber wenige kurze, aber dafür gute und interessante Szenen drehen, als viel langweiliges Material, in dem nichts passiert.

Überbelichtung vermeiden

Zudem gilt es, die sonnigen Reflexionen im Schnee für Ihr Skifahren Video zu berücksichtigen, damit es zu keinerlei Überbelichtung kommt. Panoramaaufnahmen und die Nutzung von Zeitraffer lockern das Ski Video auch auf. Dadurch erhält der Film Dynamik und bietet wiederum Abwechslung. Es sollte deshalb für genug Spannungsbögen gesorgt werden.

Tipps zum Filmen mit der Actioncam

  1. Ein guter Plan ist die halbe Miete. Deshalb sollten Sie sich die Frage stellen, was Sie in Ihrer Geschichte zeigen wollen.
  2. Mit Schneeschuhen haben Sie immer richtigen HaltUnterschiedliche und ungewöhnliche Perspektiven an Skistöcken, Rucksäcken, Skiern oder am Helm sorgen für eine andere Sichtweise.
  3. Die eigene Egoperspektive aus dem Ich-Modus wird irgendwann langweilig, deshalb ist es sinnvoll, sich auch mal von jemand anderem filmen zu lassen. So entsteht wiederum eine neue Perspektive und Sie können sich selbst beim Skifahren beobachten.
  4. Technische Tricks: Es gilt, als erstes Bekanntschaft mit der Kamera zu machen und zu Hause zu üben, bevor diese auf der Piste ausprobiert wird. So können Sie sich Effekten, der Auflösung und mit Bildraten schon einmal auseinandersetzen.
  5. Drehen Sie kurze Sequenzen und vermeiden Sie lange Aufnahmen. Dadurch müssen Sie nicht zu lange schneiden.
  6. Haben Sie Spaß beim Skifahren und auch beim Drehen von Ihrem Video.
  7. Sichten Sie zwischendurch das Material, wenn Sie mehrere Tage drehen. Schmutz auf der Linse fällt dann z.B. rechtzeitig auf und kann entfernt werden.
  8. Nicht nur das Skifahren selbst und das Video dazu stehen beim Skifahren im Mittelpunkt, sondern auch Orte und Menschen, sowie die Landschaften spielen eine Rolle. Das sollten Sie im Video einräumen.
  9. Vergessen Sie nicht, die Akkus aufzuladen. Bei Kälte ist die Leistung zudem etwas reduziert.
  10. Wählen Sie gute Musik aus, die Sie dem Video im Schnitt unterlegen. Dann kommt schnell wieder Urlaubsstimmung auf.
  11. Haben Sie Geduld beim Video schneiden, dies beansprucht Zeit.

Weitere Alternativen zum Filmen

Mit der DSLR oder Spiegelreflexkamera gelingen im Skiurlaub die besten FotosWenn Sie nicht mit einer Action Cam, sondern lieber mit einer DSLR Kamera das Skifahren filmen möchten, steht Ihnen selbstverständlich auch diese Möglichkeit frei. Damit lassen sich nämlich garantiert bessere Bilder schießen, als mit einem Smartphone. Dadurch sorgen Sie für eine sehr gute Bildqualität und bleiben flexibel, da auch sehr hochwertige Fotos auf Knopfdruck erstellt werden können. Im Vergleich zu einer Kompaktkamera bietet eine DSLR Kamera eine sehr gute Bildqualität. Bleiben Sie durch unterschiedliche Objektive möglichst einfallsreich.

Tipp: Ein Teleobjektiv* gehört im Skiurlaub unbedingt ins Gepäck!

Mit der Drohne

Mit eine Drohne filmen Sie Ihr Ski-ErlebnisSie wollen ein Skifahren Video aus der Luft drehen? Dann lohnt sich die Investition in eine Kamera Drohne. Diese Drohnen werden nämlich auch für den privaten Gebrauch verkauft. Generell ist das Filmen aus der Luft mit einer Drohne ein spannendes Hobby. Sie müssen sich die Drohne nicht ausschließlich für den Skisport kaufen, sondern können diese auch anderweitig einsetzen. Dafür müssen Sie den so genannten Quadkopter aber auch steuern können. Das benötigt Übung und Geschick.
Tipp: Bevor Sie das Fluggerät als auf der Skipiste einsetzen, sollten Sie es so gut wie möglich beherrschen. Gefährden Sie auf keine Fall Personen in der Gegend.

Faszinierende und dramatische Aufnahmen

Mit einer Drohne können Sie faszinierende und dramatische Aufnahmen für immer festhalten. Trotzdem ist die richtige Kameraführung ausschlaggebend. Vermeiden Sie schnelle Drehungen und Schwenks.

Eine Actioncam zeichnet Ihre Erlebnisse perfekt auf.Setzen Sie die Drohne weder bei feuchtem Nebel, noch bei Regen ein, ansonsten nimmt die Elektronik eventuell Schaden. Auch haben Sie in den Bergen mit extremen Lichtverhältnissen zu kämpfen.

Deshalb lohnt es sich, eine flexible Sonnenblende* an der Kamera anzubringen. Meistens hat eine Film Drohne unterschiedliche Programme zur Auswahl. Wählen Sie das passende Programm für den jeweiligen Einsatzzweck und lassen Sie das Fluggerät über dem Skifahrer kreisen.

Eine Akkuwarnung ist bei der Ski Drohne wichtig, damit diese im Notfall zurückgekehrt. Lassen Sie auch die rechtlichen Regelungen auf der Skipiste beim Filme mit der Drohne nicht außer Acht. Es gibt spezielle Flugverbotszonen, die für jeden gelten. Zudem ist es empfehlenswert, wenn Sie eine Haftpflichtversicherung abschließen.


Ähnliche Beiträge